Willkommen auf der Website der Gemeinde Schlieren



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Bild vergrössern

Schlieren führt den Kleinkindertreff im Familienzentrum fort

Nachdem sich die IG Familie an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 27. November aufgelöst hat, will die Stadt Schlieren die Fortsetzung des Kleinkindertreffs im Familienzentrum sicherstellen.

Die IG Familie hat den Stadtrat über die Probleme der Organisation informiert. Es sei immer schwieriger geworden, im Rahmen der Freiwilligenarbeit die verschiedenen Aktivitäten zu organisieren und durchzuführen. Der Stadtrat bedauert, dass sich die IG deshalb am 27. November anlässlich einer ausserordentlichen Generalversammlung aufgelöst hat. Die IG Familie hat einen wichtigen Beitrag an das gesellschaftliche Leben und die Integration geleistet. Es ist aber verständlich, dass das bisherige Angebot nicht mehr weitergeführt werden kann, da sich immer weniger Personen in der Freiwilligenarbeit engagieren.

 

Da die Integration und die Vorbereitung von Kindern auf einen möglichst reibungslosen Eintritt in den Kindergarten eine wichtige Zielsetzung der Stadt Schlieren ist, wird die Organisation des Kleinkindertreffs, welche von vielen fremdsprachigen Eltern und Kindern besucht wird, in Zukunft von der Stadt übernommen. Die Räume des Familienzentrums sollen weiterhin für Veranstaltungen und Angebote (Mütterberatung, Familie 5+ usw.) von Vereinen oder Privaten zur Verfügung stehen. Reservationsanfragen können neu wieder an die Stadtverwaltung gerichtet werden. Das übrige Angebot der IG Familie (Familiencafé, Kasperlitheater usw.) kann nicht von der Stadt übernommen werden, es fehlen dazu nicht nur die Ressourcen, sondern auch ein Auftrag des Volkes bzw. die Rechtsgrundlage. Dazu sagt Stadtpräsident Markus Bärtschiger: "Die Diskussion über die Zukunft des Familienzentrums muss auf politischer Ebene in den nächsten Monaten weitergeführt werden."

 



Datum der Neuigkeit 28. Nov. 2018

© 2019 Stadt Schlieren